Konzertmomente …

….Andreas Rombergs Klavierquartett d-Moll op. 19

Konzerte und Kanones. Ein Konzert im Kreishaus zu Ehren des Sohnes der Stadt Vechta – wie gewohnt jährlich und großzügig veranstaltet vom Landkreis Vechta. Klavierquartette gab es, das g-Moll von Mozart, und die beiden Quartette der Cousins Andreas und Bernhard Romberg. Ein Konzert mit der Absicht, die Musik des Komponisten zum Klingen zu bringen, den Namen des Komponisten im Bewusstsein der Öffentlichkeit wach zu halten. Stadt und Landkreis helfen da immer, auch die vorliegende Publikation wie auch das bevorstehende Werkverzeichnis dürfen sich der Unterstützung sicher sein. Der Landrat hält eine launig-liebenswürdige Ansprache, spricht von Andreas Romberg als von »unserem Mozart«…

So beginnt mein Essay für das gerade erschienene Heft IV der Reihe »Beiträge zur Andreas-Romberg-ForschungHier der gesamte Text.